der schatten berge

ach leuchten wir raum
weil einer kalter bär malt
eimal vibriert die königin schnell sie
du erwartest
denn vibriert die katze sanftes versprechen
ich sehe wieder weiches
ich brauch
sicher liebt das leben
abends streichelst du schönster garten
ich finde wieder
wenn wir dunkler uns suchen
der schatten berge strahlt eine

später zeichnet der wald knospen
wenn ein bettler schnelles fliegen singt
die stadt nimmt uns
das leben strahlt stern
ob wir erde glauben
gelber will die schönheit
der wind lächelt
oft malst du klares herz
abends streichelst du schönster garten
ich finde wieder
wenn wir dunkler uns suchen
der schatten berge strahlt eine

du liebst wachsen
ja lächelt die angst
ob du zarte findest
ein baum gibt zweifel
die angst träumt des fusses fenster
es lächelt mäntel
der laterne menschen hat die stadt
du sagst wir haben da raunen
abends streichelst du schönster garten
ich finde wieder
wenn wir dunkler uns suchen
der schatten berge strahlt eine

generiert von Wolja 13, 4, 2024 zufallsgedicht.de neu laden = noch eins ;-)